Servus und Moin!

Ich bin Simone Brett-Murati, Gründerin der Agentur Eskimos mit Kühlschränken und Expertin für Kommunikation.

Schön, dass wir uns kennenlernen.

Meine Vision für mittelständische Unternehmen ist es, eingehende, warme Anfragen zu erhalten und Kaltakquise überflüssig zu machen.

Die Kampagnen, die ich mit meinem Team entwickle, sorgen abhängig vom durchschnittlichen Volumen des Angebots für Verkaufschancen in vier- bis fünfstelliger Höhe oder mehr, die es ohne unser Know-how nicht gäbe.

Sie sagen jetzt vielleicht, dass Kaltakquise zum Vertrieb gehört. Ich stimme Ihnen zu, dass persönliche Eigenschaften, die bei der Kaltakquise wichtig sind, auch bei weiteren vertrieblichen Prozessen eine wichtige Rolle spielen.

Ein gewisses dickes Fell gehört dazu, die Fähigkeit, sich nach Rückschlägen selbst zu motivieren, zuversichtlich ans Werk zu gehen, dem Kunden zuzuhören und in den erfolgreichen Aufbau eines Kontakts zu investieren, der sich über Jahre nachhaltig auszahlt.

Im Laufe meines Werdegangs gab es viele Gelegenheiten für mich, mir diese Fähigkeiten anzueignen und mein Wissen darüber zu vertiefen. Welche das waren, verrate ich Ihnen später.   

Dennoch bin ich der Meinung, dass Kaltakquise nicht mehr zeitgemäß ist – da sie immer zum falschen Zeitpunkt kommt. Oder warten Sie darauf, ungefragt von jemanden angerufen zu werden, der ihnen etwas verkaufen möchte (oder muss)? Wahrscheinlich eher nicht.

Aufgrund meiner Berufserfahrung und meines Netzwerks kenne ich andere Möglichkeiten, die es dem Vertrieb erleichtern, schneller zur Verkaufschance und damit zum Abschluss zu kommen. Eines möchte ich klarstellen: Ich bin keine Vertriebstrainerin.

Mein Know-how ist Kommunikation und vertriebsunterstützendes Marketing. Aufgrund meiner Ausbildung und meiner Erfahrungen bin ich überzeugt davon, dass Vertrieb Kommunikation als Fähigkeit und Maßnahme braucht, um nachhaltig erfolgreich zu sein. Damit meine ich aber nicht die Eigenschaft, das Gegenüber ohne Punkt und Komma zuzutexten.

Eine meiner größten Stärken ist es, mit Kunden, mit Journalisten und Multiplikatoren ins Gespräch zu kommen, zuzuhören und eine Lösung zu erarbeiten, die nachhaltig zum gewünschten Ergebnis führt.

Immer wieder. Dafür braucht man keine Kaltakquise sondern Mechaniken und Hebel, die sich am Nutzen des Gegenübers orientieren.

Sehen Sie das auch so? Das würde mich freuen. Lassen Sie mich kurz erzählen, wie es dazu gekommen ist.

Fangen wir von vorne an:

Um das PR-Handwerk von der Pike auf zu lernen, bin ich 2005 von Bayern in die Medienstadt HAMBURG gekommen, wo ich mit großer Freude ansässig bin.

Geprägt haben mich vor allem zwei Stationen: Volontariat und erste Erfolge im Berufsleben bei der traditionsreichen PR-Agentur PR von HOYNINGEN-HUENE in Harvestehude. In den Anfängen der Digitalisierung durfte ich hier spannende Key Accounts aus den Branchen Automotive und IT betreuen.

Für einen wichtigen Kunden der Agentur habe ich unter anderem 2008 den ersten WLAN-Router für Autos auf der CeBIT im Beisein der Bundeskanzlerin Angela Merkel vorgestellt und einen der erfolgreichsten Produktlaunches der Unternehmensgeschichte mit PR aktiv vorangetrieben. Einen weiteren Kunden durfte ich bei seinem schnellen globalen Wachstum kommunikativ unterstützen und die Markenbekanntheit in über 20 Märkten weltweit aufbauen.

Später zog es mich auf die andere Seite des Schreibtischs. Zunächst als Manager MarCom & PR für die Tochterfirma UTAX habe ich die Marken- und Channel-Kommunikation auf neue Füße gestellt. Im 50. Jubiläumsjahr des Unternehmens konnte ich außerdem einen neuen Markenauftritt in den Kernmärkten Deutschland und UK implementieren. 

Als Head of Corporate Communications für die Dachmarke TA TRIUMPH-ADLER durfte ich einschneidende Unternehmensentwicklungen in der über 115-jährigen Geschichte der Traditionsmarke kommunikativ mitgestalten.  Vor allem habe ich den digitalen Wandel des Unternehmens tatkräftig unterstützt und mit einer mehrfach ausgezeichneten Kampagne dafür gesorgt, dass die neuen Botschaften bei den Zielgruppen an- und deren Anfragen online reinkommen.


2016 habe ich die Agentur Eskimos mit Kühlschränken gegründet und unterstütze seitdem mittlere und mittelgroße Unternehmen bei der Planung und Umsetzung von Online-Akquise und Vertriebskampagnen.

Aktuelle Referenzen sehen Sie hier. Für Cases und nähere Informationen schreiben Sie mir einfach eine Email an sbm@eskimos-mit-kuehlschraenken.de

Diese Ergebnisse erziele ich mit Spezialisten aus Vertrieb, Suchmaschinenmarketing, Grafikdesign und Werbung aus dem ganzen Bundesgebiet, die in ihrer Disziplin jeweils absolute Experten mit langjähriger Erfahrung sind.

Ihr Vorteil als Kunde: Sie bekommen komplette Konzepte und Marketingkampagnen aus einer Hand und in Top-Qualität – jedoch ohne großen Overhead und damit zu wettbewerbsfähigen Preisen.

Wir die Eskimos, kennen die richtigen Tools für Marketing und Vertrieb 4.0 und liefern Ihnen zeitgemäße Lösungen auf neue Herausforderungen. Denn die Kunden im B2B ticken heute anders und benötigen daher auch eine andere vertriebliche Ansprache.


Weil die Frage, wie mit Vertrieb 4.0 umzugehen ist, immer wieder aufkommt, habe ich diesen Praxisleitfaden entworfen: „Wie ticken Kunden im B2B heute“. Hier erfahren Sie alles darüber, was Sie bei der Ansprache neuer Kunden im Internet berücksichtigen müssen.

Sie wollen noch mehr erfahren? Prima! Für regelmäßige Tipps und Alternativen zur Kaltakquise, abonnieren Sie einfach den Eskimo-Newsletter.

PS: Weitere Tipps erhalten Sie außerdem in meinen Gastartikeln auf Office-Dealzz, dem Bürowirtschaftsforum für Fachhändler und Hersteller, sowie auf morethandigital.info, der wichtigsten Plattform für Digitalisierungs-Know-how im deutschsprachigen Raum.

Noch mehr würde mich das persönliche Gespräch mit Ihnen freuen

Welche Fragen gehen Ihnen durch den Kopf, wenn Sie an Neukundenakquise 4.0 denken? Rufen Sie mich an unter 0171/ 53 80 275. Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Simone Brett-Murati


Logo Eskimos mit Kühlschränken

Kaltakquise adé

Sie wollen wissen, wie Sie online Leads generieren? Registrieren Sie sich hier und Sie erhalten den kostenlosen Fahrplan per E-Mail. Bitte überprüfen Sie auch Ihren Spam-Ordner. 

 

Sie erhalten jetzt eine Email mit dem Link zum Download.

Anmeldung Webinar

Melden Sie sich für unser kostenloses Webinar an.

Sie erhalten jetzt eine Email mit Hinweisen zum Webinar. Bitte prüfen Sie Ihre Emails und auch Ihren Spam Ordner.